Ständig gereizte Augen?
Die Tränenfilmanalyse bei Avermann Contactlinsen hilft.

Die Tränenfilmanalyse ist ein neuer Service bei Avermann Contactlinsen. Augenoptikerin Kathrin Pöter stellt das neue Angebot für Menschen mit gereizten Augen vor. Sie ist Optometristin und Kontaktlinsenexpertin im Dortmunder Kontaktlinsen-Institut.

Frau Pöter, warum bietet Avermann Contactlinsen jetzt eine Tränenfilmanalyse an?

Kathrin Pöter (KP): Den Anstoß zum neuen Angebot gab ein Kunde, der direkt fragte: „Machen Sie eine Tränenfilmanalyse?“

Als Augenoptiker untersuchen wir grundsätzlich bei jedem Kunden immer auch den Tränenfilm. Denn ein intakter Tränenfilm ist für Menschen, die Kontaktlinsen tragen, besonders wichtig. Dabei ist es egal, ob es sich um formstabile, „harte“ oder weiche Kontaktlinsen handelt.

Aber unsere neue Tränenfilmanalyse bietet mehr: Sie arbeitet mit vertiefenden Fragebögen. Dazu führen wir ein intensives, persönliches Gespräch. Wir nehmen uns viel Zeit, auch für die Diagnostik. Dabei untersuchen wir auch die Lid-Drüsen, Augenhornhaut und Bindehaut und die genaue Zusammensetzung des Tränenfilms. Anschließend dokumentieren wir alle Analyseergebnisse sorgfältig.

Kathrin Pöter ist Kontaktlinsenexpertin bei Avermann
Interviewpartnerin zur Tränenfilmanalyse: Optometristin und Augenoptikerin Kathrin Pöter stellt das neue Angebot von Avermann Kontaktlinsen vor.

„Sandkorngefühl“: wie ein ständiger Fremdkörper im Auge.

Bei welchen Symptomen ist eine Tränenfilmanalyse sinnvoll?

KP: Betroffene erzählen uns zum Beispiel vom „Sandkorn-Gefühl“ im Auge. Es fühlt sich an, als hätten sie ständig Fremdkörper im Auge. Die Menschen klagen darüber, dass die Augen immer wieder gereizt und rot sind. Eine wachsende Zahl leidet unter trockenem Auge, dem sogenannten „Sicca-Syndrom“.

Viele dieser Menschen suchen schon länger nach den Ursachen für diese Beschwerden und Symptome. Manche haben bereits Augentropfen oder andere lindernde Mittel ausprobiert. Sie wollen wissen: Was kann ich tun, damit ich (wieder) beschwerdefrei Kontaktlinsen tragen kann?

Bei vielen wissen wir nach einer Tränenfilmanalyse mehr und können helfen.

Was passiert bei der Tränenfilmanalyse?

KP: Bei Avermann Contactlinsen dauert sie eine dreiviertel Stunde und läuft so ab:

  1. Als erstes füllt der Kunde seinen Anmeldebogen mit persönlichen Daten aus.
  2. Dann untersuchen wir seine Augen mit Lidern, Binde- und Hornhaut sorgfältig mit unserem Keratographen und der Spaltlampe. Das sind modernste Geräte, mit deren Hilfe der Augenoptiker hochauflösende Bilder und genaue Messwerte erhält.
  3. Danach untersuchen wir die Zusammensetzung des Tränenfilms. Wie hoch ist der Wasseranteil, wie hoch der Eiweiß– oder Ölanteil? Ist das Zusammenspiel zwischen diesen Bestandteilen gestört? Arbeiten die Lid-Drüsen gut?
  4. Zudem prüfen wir den Lidschlag: Wie lange kann der Kunde sein Auge geöffnet halten? Führt er komplette Lidschläge durch? Wie oft tut er das?
  5. Schließlich gehen wir zusammen mit dem Kunden weitere, gezieltere Fragebögen zu seinen persönlichen Lebensumständen durch. Darin geht es zum Beispiel um
    1. die Arbeitsplatzsituation: Staub, Hitze oder häufige Bildschirmarbeit können die Augen reizen.
    2. Krankheiten und Medikamente.
    3. die hormonelle Situation: In Pubertät, Schwangerschaft oder Wechseljahren verändert sie sich. Das kann den Tränenfilm beeinflussen.
    4. die Ernährung: Sie spielt eine ebenso wichtige Rolle für einen gesunden Tränenfilm.
    5. Rauchen und Alkoholkonsum.
  6. Außerdem ist die Nachsorge ein wichtiger Teil unserer Tränenfilmanalyse. Zu einem vereinbarten Termin prüfen wir, wie sich die Beschwerden entwickeln.

Gibt es Hinweise darauf, dass der Tränenfilm pathologisch, also krankhaften verändert ist? Dann empfehlen wir dem Kunden, umgehend einen Augenarzt aufzusuchen.

Hilfe für gereizte Augen

Kann eine Tränenfilmanalyse gereizten Augen helfen?

KP: Ja, sogar in vielen Fällen.

Direkt im Anschluss an die Tränenfilmanalyse können wir meistens schon eine Lösung anbieten. Stellen wir zum Beispiel eine Lidverkrustung fest, dann empfehlen wir eine regelmäßige Lidrandpflege. Dazu werden die Augenlider täglich mit Wattepad und Tinktur gereinigt.

Oft sehen wir auch, dass der Lidschlag nicht komplett ist. Das können wir mit dem Betroffenen trainieren und auf Dauer korrigieren.

Wenn wir Hinweise auf Ernährungsfehler sehen, beraten wir dazu: Denn wer Omega 3-Fettsäuren (im Seefisch oder in manchen Pflanzenölen) in ausreichender Menge zu sich nimmt und genug trinkt, der hilft auch seinem Tränenfilm.

Omega 3-Fettsäuren, im Lachs bspw. ausreichend vorhanden, helfen dem Tränenfilm
Omega 3-Fettsäuren, im Lachs bspw. ausreichend vorhanden, helfen dem Tränenfilm

Leistungen im Contactlinseninstitut AvermannVon der Tränenflüssigkeit zum Tränenfilm

Ein intakter Tränenfilm ist „Teamwork“: Dafür stellen unsere Tränendrüsen die salzhaltige Tränenflüssigkeit her. Zusätzlich sorgt der Lidschlag dafür, dass sich die Tränenflüssigkeit gleichmäßig auf der Augenoberfläche verteilt. Wenn zu viel davon produziert wird, dann fließt dieser Überschuss durch den Tränen-Nasen-Gang ab.

Als „Tränenfilm“ bezeichnen wir die Flüssigkeit auf dem vorderen Augenabschnitt. Sie besteht aus drei Schichten: Dazu gehören Wasser und Schleimstoffe, gelöste Mineralien und Eiweiße. Hinzu kommen Öle/Fette, die aus den sogenannten „Meibom-Drüsen“ (das sind Lid-Drüsen) hinzufließen.

Also ist unser Tränenfilm ein empfindliches Zusammenspiel verschiedener Bestandteile und Körperfunktionen. Auch wenn nur eine/s davon gestört ist, kann das Probleme verursachen. Dann wird das Auge vielleicht nicht mehr ausreichend benetzt. Manchmal erhält die Augenhornhaut dauerhaft nicht die nötigen Nährstoffe. Das kann Beschwerden und sogar Krankheiten verursachen.

Besonders für Kontaktlinsenträger ist das unangenehm. Die Tränenfilmanalyse bei Avermann Contactlinsen kann helfen.

Leiden Sie unter müden, gereizten Augen?


Dann machen Sie einen Termin zur Tränenfilmanalyse.

Sind Ihre Augen oft rot und brennen sie? Leiden Sie unter trockenen Augen? Sehen Sie verschwommen? Wünschen Sie sich einen Augenoptiker, der sich Zeit für ein intensives, persönliches Gespräch und eine sorgfältige Diagnostik nimmt? Möchten Sie (weiter) beschwerdefrei Kontaktlinsen tragen? Dann machen Sie jetzt einen Termin für Ihre Tränenfilmanalyse bei Avermann Contactlinsen in Dortmund!