Ingo Bielemeier ist Kunde bei Avermann Kontaktlinsen in Dortmund

Ingo Bielemeier, Geschäftsführer REWE-Bielemeier in Fröndenberg und Gelsenkirchen, hat bei Avermann Contactlinsen seine persönliche Lösung gefunden. Seit 20 Jahren.

Name: Ingo Bielemeier
Geburtsjahr und -ort: 25. April 1970, Dortmund
Beruf(-sausbildung): Selbstständiger Kaufmann, Geschäftsführer zweier REWE-Märkte in Fröndenberg und Gelsenkirchen,
Seit wann Kontaktlinsen-Träger? Seit 20 Jahren – durch Avermann Contactlinsen.
Welche Linsenart?
Erst formstabil, heute weich.
Kurz-/Weitsichtig?
Kurzsichtig

Gesucht: Kontaktlinsen für schwierige Fälle?

Seine Frau ist mittlerweile auch Avermann-Kundin. Bei ihr ist immer alles einfach. Ingo Bielemeier dagegen nennt sich selbst einen „komplizierten Fall“. Deshalb muss er zum Beispiel seine Kontaktlinsen öfter tauschen als andere Menschen. Aber auch dafür hat Avermann Contactlinsen ihm eine faire Lösung angeboten.

Wie kamen sie das erste Mal zu Kontaktlinsen?
Ingo Bielemeier: Ich war Brillenträger, als ich am 21. November 1997 zum ersten Mal zu Avermann Contaclinsen ging. Meine Augen wurden immer schlechter damals. Dem wollte ich mit harten Kontaktlinsen entgegenwirken. Bekannte hatten mich darauf aufmerksam gemacht: „Die sind neu“, hieß es. Wir haben es dann zuerst mit harten Kontaktlinsen versucht. Aber das hat bei mir nicht geklappt. Deshalb konnte ich sie zurückgeben. Die weichen Kontaktlinsen begleiten mich bis heute. Avermann ist diesen Weg mit mir mitgegangen.

Können Sie sich den ersten Termin bei Avermann Contactlinsen erinnern?
IB: Das ist echt lange her – 20 Jahre. Aber: Ich erinnere mich an die sehr persönliche Atmosphäre. Das war und ist besonders. Ich habe mich da gleich wohlgefühlt und dabei ist es geblieben.

Wassersport mit weichen Linsen? Kein Problem.

Warum persönliche Kontaktlinsen? Was ist für Sie der entscheidende Unterschied zu anderen Sehhilfen?
IB: Gegenüber der Brille haben Kontaktlinsen nur Vorteile, finde ich. Das ist hoher Komfort, seit 20 Jahren – mit Kontaktlinsen, auch für „schwierige Fälle“ … Ich stehe morgens auf und setze meine Linsen direkt ein – und dann trage ich sie bis abends. Die Brille ist ein störender Fremdkörper auf der Nase. Sie hinterlässt Druckflecken und beschwert. Meine Kontaktlinsen sind eigentlich gar nicht da! Ich pflege sie sorgfältig und ersetze sie regelmäßig, da gibt’s keine Probleme.

Haben Sie Hobbies?
IB: Früher hatte ich Sorge, mit meinen weichen Kontaktlinsen Wassersport zu betreiben. Heute weiß ich: Das ist nicht nötig. Ich persönlich trage meine Linsen auch im Wasser. Sogar ohne Schwimmbrille ging da bislang nichts verloren.

Gibt es einen einen Satz, der für Sie Avermann Contactlinsen kennzeichnet?
IB: Fast schon familiär und immer (m)eine Lösung! Das macht Avermann für mich aus.

Bis heute fühle ich mich bei Avermann Contactlinsen gut aufgehoben. Die hohe fachliche Kompetenz hat mich überzeugt, da war direkt Vertrauen.

Welche Linsen?

Die richtige Kontaktlinse für jeden Typ und jede Gelegenheit

Am Anfang steht die erste, persönliche Beratung. Das Team von Avermann Contactlinsen möchte Sie erst einmal kennenlernen: Ihre Augen, Ihre Lebensumstände, Ihre Bedürfnisse und Ihre Wünsche an die künftige Sehhilfe.