Augenoptiker Dortmund Avermann Contactlinsen

„Uuund, Action!“ hieß es Anfang September 2015 bei Avermann Contactlinsen drei Tage lang. Im Dortmunder Institut fanden die Dreharbeiten zu zwei Filmen statt. Die Hauptdarsteller: klein und fast unsichtbar.

Kontaktlinsen stehen im Mittelpunkt der beiden Kurzfilme, die jetzt fertig sind. Der eine stellt das Leistungsspektrum der Kontaktlinsenexperten am Beispiel einer jungen Köchin vor.

Film über Nachtlinsen

Im zweiten Film geht es um Orthokeratologie: „Echte“ Avermann-Kunden erzählen, wie Nachtlinsen ihnen das Leben und die Arbeit erleichtern, darunter eine Fechterin und ein Architekt. Denn diese persönlich angepassten Kontaktlinsen tragen sie nur im Schlaf; tagsüber sehen sie ohne Sehhilfe barrierefrei und bestens.

Besser leben: mit Kontaktlinsen!

„Die Filme sollen uns dabei unterstützen, transparenter und bekannter für die Öffentlichkeit zu werden“, sagt Friederike Avermann. „Der Zuschauer erfährt, wer wir sind, wie wir arbeiten, was uns ausmacht. Echte Kunden erzählen, wie sie mit Kontaktlinsen besser leben. Es wäre schön, wenn die Filme mehr Menschen dazu bewegen, die Hemmschwelle zu überwinden und sich mit unserer Hilfe endlich für besseres Sehen mit Kontaktlinsen zu entscheiden.“

Es war der zweite Ausflug „ins Filmgeschäft“ für Avermann Contactlinsen in 2015. Schon im Frühjahr hatte Diplom-Ingenieurin für Augenoptik, Friederike Avermann, ihren Beruf auf der Plattform der Initiative für Ingenieurnachwuchs think.ing vorgestellt.