Avermann-Besuch bei Leica Camera

„Vom Kunden zum Fan!“

Avermann Contactlinsen starten Zusammenarbeit mit Stuttgarter Kollegen

Anfang April ging das gesamte Team von Avermann Contactlinsen einen Tag in „Klausur“ – gemeinsam mit dem Kontaktlinsenspezialisten Müller-Welt aus Stuttgart.

Die Location: die Firma Leica in Wetzlar, ein Unternehmen, das wie kaum ein anderes für die Verbindung von Tradition und Innovation in der Optik-Industrie steht. Im Fokus: die Kundenzufriedenheit und das Qualitätsmanagement der beiden Kontaktlinsenexperten.

Mit ihren Kolleginnen und Kollegen bei Müller-Welt Contactlinsen verbindet Avermann Contactlinsen nicht nur ein ähnliches Portfolio, sondern auch eine gemeinsame Philosophie. Und: Beide Betriebe nutzen dieselbe Software. „Zwischen uns stimmt die Chemie. Unser Anspruch und unsere Ziele ähneln sich – warum sollten wir da nicht Synergien nutzen?!“, fragten sich die Avermanns.

Der Workshop war der Kick-off zur partnerschaftlichen Zusammenarbeit, auch auf Mitarbeiterebene. Den Auftakt machte der Schweizer DOZ*-Redakteur Marcel Zischler mit seinem Impulsvortrag „Vom Kunden zum Fan!“ Holger Heinrichs, Prozessmanager bei Leica moderierte den Workshop und hatte schon vorher mit allen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern gesprochen.

„Fachlicher Zwilling“ – künftige Kooperation

„Wir sind in Wetzlar unserem fachlichen Zwilling begegnet, konnten uns auch menschlich besser kennenlernen und haben festgestellt, dass es an beiden Standorten ähnliche Aufgaben gibt“, sagt Friederike Avermann. „Alle waren super motiviert und uns ist klar geworden: Ein professionelles Kunden- und Qualitätsmanagement braucht ein eigenes, festes Zeitfenster, Kontinuität und Personalressource. Wir haben uns in Wetzlar einen Schatz erarbeitet. Damit machen wir weiter.“

*DOZ: Deutsche Optikerzeitung