Linsen und Kosmetik - Make up bei Kontaktlinsen

Linsen und Kosmetik

Gesunde Augen – schöne Augen: 10 Schmink-Tipps für Kontaktlinsenträger/innen

Dekorative Kosmetik birgt auch Risiken: Wer zum Beispiel den Lidstrich direkt auf den Lid-Innenrand aufträgt, gefährdet seine Augengesundheit.

Selbstverständlich dürfen sich auch Kontaktlinsenträger/innen schminken. Ihre Linsen sollten sie vorher einsetzen: Das garantiert beste Sicht und ein gelungenes Schminkergebnis. Wer dabei außerdem diese 10 Schmink-Tipps der von Eye Care beachtet, schützt seine Augengesundheit dauerhaft und sieht auch noch attraktiv aus.

Schöne, betonte Augen – mit Kontaktlinsen und der richtigen dekorativen Kosmetik

Mascara-Reste oder Lidschatten-Krümel verkleben manchmal den Lidrand. Das hat unangenehme Folgen für die Augengesundheit: Denn dort sitzen Drüsenausgänge, die den fettenden Teil des Tränenfilms absondern. Dieser Fettanteil sorgt dafür, dass der Tränenfilm nicht so schnell verdunstet und das Auge immer gut befeuchtet ist. Verstopft dieser Kanal – zum Beispiel durch Kosmetikreste – fühlt sich das Auge trocken an und kann sich entzünden. Deshalb darf zum Beispiel Kajal nicht auf den Lidrand, sondern immer nur unter dem Lidrand aufgetragen werden.

Idealer Nährboden für Bakterien: alte Augenkosmetik

Mascara sollte alle sechs Monate ersetzt werden. Andernfalls kann er die Augengesundheit gefährden: Mit seinem hohen Fettanteil bietet er nach einiger Zeit einen idealen Nährboden für Bakterien.

Avermann Contactlinsen führt dekorative Kosmetik, die mit den Bedürfnissen von Kontaktlinsenträgerinnen und -trägern harmoniert: „Mascara, Kajal, Lidschatten, Puder und Rouge von Eye Care sind hochwertig, allergiegetestet und krümeln nicht“, bestätigt Friederike Avermann. Eye Care ist für viele Allergikerinnen geeignet. Die Liste mit den Inhaltsstoffen liegt bei Avermann Contactlinsen bereit. Hier kann jede/r einsehen, ob und welche Allergene enthalten sind.