Messe opti begeistert Avermann

„Opti-mal!“: Messe opti begeistert Avermann

Die internationale Augenoptik-Messe opti sprengte am 3. Januarwochenende die eigenen Rekorde. Fast 30.000 Besucher aus über 80 Ländern waren vor Ort – darunter Friederike und Carsten Avermann: „Es war sehr lebhaft und anregend. Wir konnten Kontakte knüpfen und intensivieren und sind vielen Bekannten aus der Branche begegnet. Nicht nur an den Messeständen, auch auf Expertenforen und Talkrunden gab es Neues zu den spannenden Trends in der Augenoptik.“

Neueste Technik, bald bei Avermann

Ein Besuch mit Folgen, auch für die Kunden von Avermann Contactlinsen: Auf der Messe bestellten die Kontaktlinsenexperten aus Dortmund neueste Technik für ihr Institut, die in Kürze geliefert wird.

So erwarben sie computergesteuerte Messgeräte auf dem neuesten technischen Stand für die Stärkenbestimmung. Damit vermisst das Avermann-Team Kunden-Augen künftig noch genauer.

Fokus auf gesunde Augenhornhaut

Außerdem überzeugte die Dortmunder ein neues Endothelzellen-Mikroskop. „Die innerste Hornhautschicht heißt Endothel. Es versorgt die Augenhornhaut mit Nährstoffen und beeinflusst damit ihre Transparenz. Gibt es dort zu viele oder falsch angeordnete Zellen, dann kann das die Hornhaut gefährden oder sogar für immer schädigen. Unser neues Endothelzellen-Mikroskop kann die Zellqualität nicht nur darstellen. Es hält auch fest, ob und wie sie sich über Jahre hinweg verändert“, so Friederike Avermann. Diese regelmäßige Messung trägt dazu bei, die Augengesundheit zu sichern. Und was hat sie persönlich auf der Messe begeistert? „Die neuen Linsentypen im Gleitsichtbereich!“