Avermann-Team bildet sich fort

3 Kontaktlinsenexperten, 2 Tage Fortbildung, 1 Thema: Sklerallinsen.

Drei Avermann-Experten reisten im März zu einer Tagung der INTERLENS Contactlinseninstitute nach Köln. Dort hörten die Augenoptiker auch Vorträge zu Kontaktlinsen-Trends.

Normal sehen statt fast nichts: mit Sklerallinsen

Im Mittelpunkt standen Sklerallinsen. Darunter fallen auch die sogenannten „Gleitsichtlinsen“. Diese großen Kontaktlinsen sind hochsauerstoffdurchlässig. Deshalb sind sie für das Auge sehr verträglich. So helfen sie nicht nur Menschen mit Keratokonus. Sondern auch bei außergewöhnlicher Stabsichtigkeit oder nach Augenverletzungen können sie die richtig Wahl sein. Dann machen sie den großen Unterschied zwischen „fast nichts“ oder „normal“ sehen.

Weich oder formstabil? Hybridlinsen!

Am zweiten Studientag hörten die Augenoptiker verschiedene Fachleute zu Kontaktlinsentrends. Dabei ging es um festsitzende Linsen, bessere Kundenkommunikation und Hybridlinsen.

„Hybride Linsen, das ist eine spannende Neuentwicklung“, sagt Carsten Avermann. „Innen haben diese Kontaktlinsen einen „harten“, formstabilen Kern. Außen schließt sich ein weicher Außenbereich an. So verbinden sie die Vorteile beider Kontaktlinsen-Arten. Bei Avermann Contactlinsen passen wir diese Linsen bereits an.“